Stranger #006 - Zwirbel

Am 8. und 9. Mai war hier in Nürnberg wieder einmal der Trempelmarkt, das ist der größte Innenstadtflohmarkt deutschlands. Auf dieser sehr gut besuchten Veranstaltung sieht man allerlei interessante Leute und mit etwas Glück auch das eine oder andere Schnäppchen. Heute zog ein älterer Herr hinter einem Verkaufsstand mit metallenen Gegenständen wie z.B. antiken Klingelschildern meine Aufmerksamkeit auf sich. Wie üblich stellte ich mich und das Projekt kurz vor und fragte ob ich ein Foto von ihm machen und veröffentlichen dürfe. Er zierte sich erst, erklärte mir, dass er es sehr unhöflich findet, dass fast jeder einfach drauflos knipst. Aber weil ich nett gefragt hatte, stimmte er dann doch zu. Leider mit der Einschränkung, das er nicht in die Kamera schauen wollte und so kam dieses seitliche Porträt dabei heraus.
Er wird aus offensichtlichen Gründen von allen nur Zwirbel genannt und betreibt den Antiquitätenladen "Zwirbels Trödelei" in Nürnberg. Im Pass hat er einen bekannten Namen stehen, der es aber schwer macht ihn damit auf Google zu finden, denn eigentlich heißt er Rüdiger Hoffmann. Früher war er häufig auf allen möglichen Flohmärkten in der Umgebung, doch diesmal ist er nur 3 Stunden lang mit nur einem Meter Standfläche vertreten. Der Trempelmarkt mache ihm wegen der Ordnungskräfte in Nürnberg ("die in Nürnberg sind die schlimmsten") und der Kokurrenzsituation mit Preisdumping bei den Anbietern keinen rechten Spaß mehr. Das Angebot auf dem Markt war wirklich durchwachsen und viele Stände wirkten sehr gewerbsmäßig. Aber wenn man sich die Zeit nimmt findet man auch viele Stände mit persönlichem Flair und netten Menschen dahinter.

Stranger #006 - Zwirbel
  /  Permalink  /